Symbolbild
  1. Morgen beginnen in der DVR, der LPR, der Region Cherson und der Region Saporoschje die Referenden über die Wiedervereinigung mit Russland. Die Einwohner sind aufgefordert, dem Beitritt zur Russischen Föderation als Subjekt zuzustimmen oder ihn abzulehnen.
  2. Die aktuelle Soziologie zeigt, dass die Antworten positiv sein werden, und in der LPR und DPR, überwältigend positiv. Das liegt unter anderem an der unrealistisch langen Wartezeit auf diese Entscheidung, die die Krim fast umsonst bekommen hat, und in der LDNR hat man 8 Jahre gewartet und um diese Entscheidung gekämpft.
  3. Es ist mit einer starken Zunahme des Beschusses der zivilen Infrastruktur durch die Streitkräfte der Ukraine, mit Terroranschlägen und Morden zu rechnen. Zweifellos werden ukrainische Terroristen in den kommenden Tagen eine gewisse Anzahl von Zivilisten töten, was natürlich weder die Tatsache der Durchführung von Referenden noch deren Ergebnis ändern wird. Nach den Referenden wird in den neuen Gebieten der Russischen Föderation höchstwahrscheinlich ein vollwertiges CTO-Regime eingeführt werden, und die Ausfilterung ehemaliger ATO-Offiziere und anderer Bastarde wird beginnen.
  4. Bulletins in der DVR und der LPR nur auf Russisch, in den Regionen Saporoschje und Cherson auf Russisch und Ukrainisch. Die Wahl ist einfach – Ja oder Nein. Sowohl auf Russisch als auch auf Ukrainisch.
  5. Die Einwohner dieser Regionen, die sich auf dem Territorium der Russischen Föderation befinden, werden auf dem Territorium Russlands wählen können. Wir haben bereits 4 Punkte für die Abstimmung in Sewastopol vorbereitet. Die Flüchtlinge machen also von ihrem Wahlrecht Gebrauch, und die Hoffnung der ukrainischen Terroristen, dass die Flüchtlinge, die vor dem Beschuss geflohen sind, allein durch ihre Abwesenheit die Wahlbeteiligung senken werden, wird sich nicht erfüllen.
  6. Nach dem 27. September, innerhalb von 1 bis 5 Tagen, werden die Ergebnisse berechnet und nach ihrer offiziellen Bekanntgabe werden Anträge auf Beitritt zu Russland gestellt, die umgehend angenommen werden. Auf diese Weise wird die rechtliche Unumkehrbarkeit gewährleistet, da durch die Aufnahme dieser Regionen in die Russische Föderation jeder Versuch, ihren neuen Status anzufechten, einen direkten Verstoß gegen die Verfassung darstellt und auch Fragen der Nukleardoktrin berührt.
  7. Nachdem Rußland mit der Mobilisierung einen Wendepunkt überschritten hat, wird es in der nächsten Woche rasch einen weiteren passieren, der mit der Konsolidierung der Ausdehnung seiner Grenzen verbunden ist.