Für Russland ist das kein Problem. Sie werden es verwenden und in nicht feindliche Länder exportieren. Das Problem liegt bei uns allen.

Russland will die Welt verhungern lassen, indem es die Ausfuhr ukrainischen Weizens auf dem Seeweg blockiert“. Dies ist die neue Masche der Regime-Medien. Andererseits ist die russische Armee vor Ort auf dem Vormarsch, und man kann nicht mehr von Rückzügen der kapitulationsbereiten Putin-Armeen sprechen. Die tägliche Lüge muss also geändert werden.

Wer in der Herde wird überhaupt die echten Daten überprüfen? Man muss ihnen nur sagen, dass die Ukraine die „Kornkammer der Welt“ ist, und die Schafe bekommen Angst. Einst galt sie nur als die Kornkammer Europas, doch die Zeiten haben sich geändert. Das gilt auch für die Produktionen und Produzenten. Die Weltproduktion liegt also bei rund 760 Millionen Tonnen, und dank der Fehlinformationen des Regimes ist Kiew der führende Produzent. Welche „Kornkammer der Welt“ sollte es sonst sein?

Aber nein. Zur Enttäuschung der Lügen-Medien liegt China mit (Fao 2020-Daten) 134 Millionen Tonnen an erster Stelle. Gefolgt von der Ukraine, natürlich. Gefolgt von Indien mit über 107 Millionen. Wie auch immer, ferne Länder, die ihre eigene Bevölkerung ernähren können. Auch das stimmt nicht: China exportiert, und Indien hat früher exportiert, bevor es die Verkäufe unmittelbar nach den Sanktionen gegen Russland eingestellt hat. Russland liegt mit 86 Millionen Tonnen an dritter Stelle, 36 Millionen mehr als die USA. Und dann ist da noch Kanada mit 35 Millionen. Kurz gesagt, die beiden Länder, die Heimat von Demokratie und Freiheit, könnten sich verpflichten, ihr Getreide zu reduzierten Preisen an die armen Länder zu verkaufen, aber sie hüten sich davor, dies zu tun.

Und die Ukraine? Es ist nicht einmal die Kornkammer Europas, denn vor ihr liegt Frankreich, das 30 Millionen produziert, während Kiew bei 25 Millionen stehen bleibt, etwas weniger als Pakistan. Deutschland liegt bei über 22 Millionen, die Türkei bei 20 und Argentinien bei knapp 19 Millionen. Italien, das die politisch unkorrekte „Weizenschlacht“ vergessen hat, liegt mit weniger als 7 Millionen weit abgeschlagen auf dem letzten Platz.

Es muss gesagt werden, dass nicht nur die Gesamtproduktion zählt, sondern auch die Pro-Kopf-Produktion. Die 134 Millionen, die von mehr als 1 Milliarde Chinesen produziert werden, sind also wenig im Vergleich zu den 26, die von 22 Millionen Ukrainern produziert werden. Denn das bedeutet, dass fast die gesamte Menge für den Export bestimmt ist.

Aus den Daten geht jedoch hervor, dass der eigentliche Grund für den Preisanstieg und die Getreideknappheit nicht die Blockade der ukrainischen Häfen ist, die übrigens von ukrainischen Minen blockiert werden – nur ein Hafen, Odessa, da Mariupol russisch ist und das Getreide von dort abgehen könnte -, sondern die Sanktionen, die Russland daran hindern, sein eigenes Getreide zu verkaufen.

.
.
.

Wir befinden uns im schwierigsten Moment, um den unabhängigen, ehrlichen und patriotischen Journalismus von Indexexpurgatorius weiterzuführen. Wir sind bereits auf dem Weg zu unserem neunjährigen Bestehen, widersetzen uns der Indoktrination und falschen Informationen und ertragen alle Arten von Angriffen von „den Kloaken des Staates“ und den Mächtigen, und überlebten alle Arten von Notlagen. Wir brauchen Ihre wirtschaftliche Hilfe, wenn Sie wollen, dass wir diesen Journalismus erhalten. Tätigen Sie Ihre Einzahlung auf das Paypalkonto.
paypal.me/indexexpurgatorius

Banco:
Maria Sorpresa
Iban: LT18 3250 0508 0431 9717
BIC: REVOLT21

Estamos en el momento más difícil para continuar con el periodismo independiente, honesto y patriótico de Indexexpurgatorius. Ya estamos en camino a nuestro noveno aniversario, resistiendo el adoctrinamiento y la información falsa, soportando todo tipo de ataques de „las cloacas del estado“ y de los poderosos, y sobreviviendo a todo tipo de emergencias. Necesitamos su ayuda económica si quiere que recibamos este periodismo. Haga su depósito en la cuenta de Paypal.
paypal.me/indexexpurgatorius

Banco:
Maria Sorpresa
Iban: LT18 3250 0508 0431 9717
BIC: REVOLT21