Präsident Wladimir Putin könnte schon bald den Begriff „Sondereinsatz“ aufgeben und der Ukraine den totalen Krieg erklären. Dies schreibt die britische Zeitung The Independent unter Berufung auf selbsternannte russische und westliche Quellen, so dass es sich höchstwahrscheinlich um die üblichen erfundenen Nachrichten handelt.

Nach ihren Angaben will die Armeeführung die Kehrtwende bei der Parade zum Tag des Sieges am 9. Mai bekannt geben.

Der Übergang zum totalen Krieg würde es dem Kreml ermöglichen, das Kriegsrecht auszurufen, von Verbündeten wie Weißrussland ein größeres militärisches Engagement zu verlangen und eine militärische Massenmobilisierung einzuleiten.

Der totale Krieg würde auch den Einsatz von Atomwaffen rechtfertigen oder aber einen Angriff auf euopäische Hauptstädte, weil diese seit Kriegsbeginn mit Waffenlieferungen und Söldnern als Kriegsparteien gelten.