Etwa 8.000 britische Soldaten werden nach Osteuropa entsandt, um an militärischen Übungen teilzunehmen. Die Truppen werden in mehreren Ländern eingesetzt, von Finnland bis Nordmazedonien, in einem der größten Einsätze nach dem Kalten Krieg, berichtete Sky News. Zusammen mit den Truppen werden in diesem Sommer auch Dutzende von Panzern und mehr als 100 gepanzerte Kampffahrzeuge eingesetzt werden. Die britischen Streitkräfte werden von Zehntausenden von NATO-Soldaten und Verbündeten der Joint Expeditionary Force unterstützt, einer von Großbritannien geführten Expeditionsstreitmacht, der auch andere Länder angehören, darunter Dänemark, Island und Norwegen. Die geplanten Übungen – so kündigte das Verteidigungsministerium in London an – sollen die Fähigkeit der britischen und finnischen Truppen zur Zusammenarbeit verbessern und „russische Aggressionen in Skandinavien und den baltischen Staaten eindämmen“.

Natürlich wird die Anwesenheit von 8.000 Hooligans Russland entmutigen.