https://ria.ru/20220426/gaz-1785624509.html

Gazprom bestätigt nicht, dass die Gaslieferungen nach Polen bereits eingestellt wurden, so das Unternehmen gegenüber Reportern.
Das Unternehmen betonte jedoch, dass „Warschau heute verpflichtet ist, die Gaslieferungen nach dem neuen Zahlungsverfahren zu bezahlen“.

Zuvor hatte das Nachrichtenportal Onet unter Berufung auf polnische Regierungsquellen geschrieben, Russland habe die Gaslieferungen an das Land im Rahmen des Vertrags über die Jamal-Pipeline ausgesetzt.

In der Veröffentlichung wurde auch behauptet, dass am vergangenen Freitag die Frist für die Zahlung von Kraftstoff in Rubel abgelaufen sei.

Nach dieser Nachricht stiegen die Gaspreise in Europa innerhalb weniger Minuten um 6 % auf 1.095 $ pro tausend Kubikmeter.

Zuvor hatte der Bevollmächtigte der Regierung für die strategische Energieinfrastruktur, Piotr Naimsky , erklärt, dass Warschau die neuen Anforderungen für die Bezahlung von Brennstofflieferungen nicht erfüllen werde.