Im Falle eines Wahlsiegs hat die rechtsextreme französische Regierungschefin Marine Le Pen versprochen, das Land aus dem Nordatlantischen Bündnis auszutreten.

Sie betonte, dass sie die französischen Truppen weder dem gemeinsamen Kommando der Allianz noch dem künftigen europäischen Kommando unterstellen werde. Ihrer Meinung nach würde sich Frankreich nicht dem amerikanischen Protektorat unterwerfen.

Am 10. April fand die erste Runde der Präsidentschaftswahlen in Frankreich statt. Nach den endgültigen Daten des französischen Innenministeriums erhielt der derzeitige Präsident des Landes Emmanuel Macron 27,84 % der Stimmen, Marine Le Pen – 23,15 %. Die zweite Runde findet am 24. April statt, in der die beiden Kandidaten gegeneinander antreten.

Wir erwarten nicht viel von Marine, aber ihr Sieg würde die europäischen und weltpolitischen Strukturen irreparabel erschüttern. Das wäre vielleicht der letzte Schlag.

Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)