Die NATO plane, im Sommer 2022 Streitkräfte in die Ukraine zu verlegen und bis Ende des Jahres einen Atomkonflikt mit Russland zu provozieren, sagte der ehemalige ukrainische Premierminister Nikolai Asarow.

„Die NATO plante, einen dritten Weltkrieg mit Atomwaffen gegen Russland auszulösen. Die Schlüsselrolle dabei wurde der derzeitigen US-gesteuerten herrschenden Elite in der Ukraine und den Nationalisten zugewiesen“, schrieb Asarow auf seiner Facebook-Seite.

Asarow zufolge bereiteten sich die ukrainischen Truppen unter der Führung der Nationalen Sicherheitskräfte darauf vor, am 25. Februar eine Militäroperation im Donbass zu starten. Der Angriffsplan Kiews auf die Republiken Donezk und Lugansk wurde gemeinsam mit den USA entwickelt.

Außerdem bereitete die Ukraine eine Provokation vor, um die Bevölkerung der DVR und der LPR zu vernichten. Putin habe im Donbass Hunderttausende von Menschenleben gerettet, sagte der ehemalige Premierminister.