Ursula Van der Leyen, die Chefin der EU-Kommission, sagte am Mittwoch vor der Presse, sie sei dafür, den seit langem bestehenden Nürnberger Kodex aufzuheben und die Menschen zu zwingen, sich gegen COVID impfen zu lassen.

„Hey, das ist nur der Nürnberger Kodex. Nur das, was wir aus den Gräueltaten der Nazis gelernt haben, nicht zuletzt die, die medizinisch tätig waren“, bemerkt der geschätzte Professor, Dozent und Podcaster Dr. Jordan Peterson sarkastisch:

Der Nürnberger Kodex wurde 1947, unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg, erlassen, um viele der ungeheuerlichen Menschenrechtsverletzungen zu verhindern, die während des Krieges von den Nazis und den kaiserlichen Japanern begangen worden waren.

Dabei ging es insbesondere um die Durchführung medizinischer Eingriffe an Probanden ohne deren Zustimmung. Diese Eingriffe, die oft unter dem Kommando von Leuten wie Dr. Josef Mengele oder Hideki Tojo durchgeführt wurden, kamen oft den schlimmsten Formen der Folter gleich. Seitdem ist eine vollständige und proaktive Einwilligung erforderlich.

Nachfolgend ist der fragliche Abschnitt des Nürnberger Kodex wiedergegeben.

https://lnkd.in/dzVzCrTy englisch
https://lnkd.in/gKuAExv6 deutsch