Ein LKW rammte in einem Radweg in der Innenstadt von Manhattan über 20 Leute.

Die Fachkraft für Leichenherstellung fuhr mit Absicht auf dem Radweg, um so viel Menschen wie möglich zu ermorden.

Ein Schulbusfahrer hat versucht, den Angriff zu stoppen, indem er den Terroristen-LKW rammte. Doch der Terrorist sprang aus dem Kleinlaster und feuerte mit zwei Automatikwaffen auf die Menschen und rief dabei immer „Allahu akbar“, was die Polizei dazu zwang den Mann kampfunfähig zu schießen und ihn in Gewahrsam zu nehmen.
Die Polizei bezeichnet dieses Attentat als islamisch motivierten Terroranschlag.

Laut Medienmeldungen sind bislang 20 Menschen teilweise schwerverletzt und 8 tot.

Und hier die nette Fachkraft von nebenan…